Audit erwünscht?

Da werden wohl die meisten sofort „Nein“ sagen. Verständlich, wenn man weiß, wie das meist abläuft. Ein Prüfer, der verdammt ist Fehler zu finden um sein Protokoll zu füllen, ein viel zu dickes Handbuch mit jede Menge unnötigem Kram, veraltete Prozesse, umständliche Formulare…entweder alles auf einmal oder doch wenigstens irgendetwas davon. Und dann kostet der Spaß noch ein Haufen Geld. Vor der Zeit, die man für den Auditor braucht mal ganz abgesehen.

Wer ein Managementsystem nicht mit Leben füllt, sollte es lassen. Dann ist es sinnvoller das Geld an die Mitarbeiter auszuzahlen. Ein Managementsystem lebt mit und von den Mitarbeitern. Dann macht es Spaß und bringt jede Menge Vorteile:

– stabile, von Einzelpersonen unabhängige, Prozesse,

– klare Aufgabenverteilungen und Verantwortlichkeiten,

– motivierende Ziele,

– hohe Indentifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen,

– überdurchschnittliche Produktivität,

u.v.m..  Nach einem Jahr hat sich die Investition schon amortisiert. Nach 2-3 Jahren machen die Zielgespräche und Audits richtig Spaß! Kaum zu glauben? Ich habs grad gestern wieder erlebt – Ehrenwort!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s