Headhunter sind kein Ersatz für gute Personalarbeit

Überall die gleichen Klagen. Wir kriegen keine Leute. Schon gar nicht, gute Fachkräfte. Und schon 3x nicht in der IT und bei den Ärzten. Grundsätzlich ist das sicher berechtigt. Und jammern hilft immer. Sieht man sich die Sache genauer an, kommt allerdings auch zu Tage, dass speziell in diesen beiden Branchen lieber ein Headhunter eingesetzt wird, statt sich über nachhaltige Personalkonzepte Gedanken zu machen. Lieber 30.000€ für eine besetzte Stelle auf den Tisch legen, statt selber auszubilden. Meist werden solche Firmen gar nicht als interessante Arbeitgeber wahrgenommen, obwohl sie es eigentlich sind. Sie tun einfach nichts dafür.

Der Headhunter – die Schmerztablette der Personalabteilungen. Hauptsache der Chef ist wieder mal ruhig gestellt. Bis zum nächsten Mal…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s